Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Links & Dokumente
Ranglisten
Bericht

Infos
Datum:21. Dezember 2014
Text:Patrick Kyburz
1‘162 Schützen am 18. Winterschiessen

Stadtschützen Thun in der Kategorie A und Schützengesellschaft Gasel in der Kategorie D heissen die Gruppensieger am 18. Winterschiessen des Militärschiessvereins Kölliken, welches Ende November und Anfangs Dezember bei idealen Wetterbedingungen, ohne Nebel und Schnee, auf der Regionalschiessanlage Ghürst stattfand. Während viele Schützenfeste mit Teilnehmerrückgängen zu kämpfen haben, nahmen dieses Jahr fast 70 Schützen mehr teil als bei der letzten Durchführung vor zwei Jahren. Mit 1‘162 Teilnehmern hat das Winterschiessen die höchste Teilnehmerzahl aller Schiessanlässe 2014 im Kanton Aargau (Quelle: Aargauer Schiesssportverband).

Die Kranzquote lag auch dieses Jahr bei sehr hohen 78,6% oder in Zahlen ausgedrückt erreichten 913 Teilnehmer die Kranzlimiten. Grossen Anklang fanden wiederum der Honig und der USB-Memory-Stick in Form einer Patrone, welche an Stelle der Kranzkarte bezogen werden konnte. Bei den Gewehrarten dominierte das Sturmgewehr 90 mit 416 Schützen, gefolgt vom Standardgewehr mit 326 Teilnehmern. 245 absolvierten das Programm mit dem aufgerüsteten Sturmgewehr 57/03 und deren 21 mit dem Ordonnanz-Sturmgewehr 57/02, 107 mit dem Karabiner und 47 mit dem Freigewehr. Bei den Gruppenwettkämpfen nahmen in der Kategorie A 69 und in der Kategorie D 117 komplette Gruppen teil. Mit 387 von 400 möglichen Punkten gewann die Gruppe „Kyburg“ von den Stadtschützen Thun in der Kategorie A vor den VSG Spärs Port und dem Infanterie Schützenverein Gonten. In der Kategorie D gewann die Gruppe „Querschläger“ der Schützengesellschaft Gasel mit 373 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten der Schützenverein Liesberg und die Schützengesellschaft Hasliberg. Bei den Gruppenauszahlungen konnten an 18 Gruppen im Feld A 1‘260 Franken und an 32 Gruppen im Feld D 2‘150 Franken ausbezahlt werden. In der Einzelwertung gewann Kurt Ochsner von den Standschützen Oberwinterthur mit dem Punktemaximum und einem 100er als Tiefschuss bei der Sportgewehren und Jörg Büttiker, Schützenverein Oberbuchsiten, mit 79 Punkten und einem 98er Tiefschuss bei den Ordonnanzgewehren. Zusätzlich wurde wiederum ein Auszahlungsstich angeboten, welcher von 521 Schützen gelöst wurde. Hier konnten an 234 Schützen 2‘448 Fr. ausbezahlt werden. Die kompletten Ranglisten können im Internet unter www.msv-koelliken.ch heruntergeladen werden.




Auszug aus den Ranglisten

Einzelresultate Kat. A: 1. Kurt Ochsner, Standschützen Oberwinterthur, 80 Punkte/Tiefschuss 100; 2. Hanspeter Mathys, Sportschützen Huttwil, 80/97; 3. Christian Burri, VSG Spärs Port, 79/100; 4. Daniel Wick, Stadtschützen Thun, 79/100; 5. Jürg Bracher, VSG Spärs Port, 79/99.

Einzelresultate Kat. D: 1. Jörg Büttiker, SV Oberbuchsiten, 79/98; 2. Paul Flückiger, SG Leimiswil, 79/93; 3. Walter Siegenthaler, FS Rüschegg Graben, 78/100; 4. Ruedi Aeschlimann, SG Gasel, 78/99; 5. Samuel Wittwer, Schützen Melchnau, 78/98.

Gruppenrangliste Kat. A: 1. Stadtschützen Thun, Kyburg, 387; 2. VSG Spärs Port, Forelle, 387; 3. Inf. SV Gonten, Scheidegg, 386; 4. SV Höri, Höriberg weiss, 386; 5. Sportschützen Rubigen, Schwarzbach, 385; 6. SG Fislisbach, Erle, 385; 7. SG Döttingen, Grütt, 383; 8. SV Diemtigen, Alaska, 383; 9. FS Blumenstein, Granit, 383; 10. SV Linthal-Auen, Service 7000, 382; Total 69 Gruppen.

Gruppenrangliste Kat. D: 1. SG Gasel, Querschläger, 373; 2. SV Liesberg, Firebird, 369; 3. SG Hasliberg, Bangladesch, 366; 4. SV Oberbuchsiten, Tiefmatt, 365; 5. SG Gasel, Kienere, 365; 6. SG Trub i/E., Trueberbuebe I, 365; 7. Engelbergschützen Dulliken, Engelberg 1, 365; 8. SV Balsthal-Klus, Schmutzli, 364; 9. FSG Biglen, Power, 364; 10. SV Muhen, Schorüti 1, 364; Total 117 Gruppen.