Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Links & Dokumente
Jungschützen Bez. Zofingen
Bericht

Infos
Datum:25. Juli 2011
Text:Marlen Moser
Jungschützen-Wettschiessen Bezirk Zofingen

Jedes Jahr findet im Juni das traditionelle Jungschützenwettschiessen im Bezirk Zofingen statt. Dieses Jahr führte die SG Zofingen diesen Anlass am 10./17./24. Juni 2011 auf dem Heitern durch. Es haben insgesamt 11 Sektionen mit 95 Jungschützen an diesem spannenden Wettkampf teilgenommen.

Das Absenden, welches durch die Bezirksjungschützenchefin Marlen Moser durchgeführt wurde, fand gleich anschliessend an den Schiessabend am 24. Juni statt. Marlen Moser bedankte sich zuerst beim Jungschützenleiter der SG Zofingen, Beni Kayser für die super Organisation des Jungschützenwettschiessens.

Mit 58 Punkten führte Lukas Morgenthaler (Feldschützen Reitnau) die Einzelrangliste an, und konnte den 1. Preis – einen Pokal - unter tosendem Applaus in Empfang nehmen. Die Ränge 2 bis 20 gewannen je ein Sackmesser. Mit tollen 217 Punkten gewann die Gruppe Kamikazestorch 1 ebenfalls aus Reitnau als beste Gruppe Naturalpreise in Form eines T-Shirts und eines USB-Sticks. Mit diesem tollen Resultat, qualifizierten sie sich ausserdem für die Heimrunde der Kant. Gruppenmeisterschaft. Auf dem 2. Rang, mit 216 Punkten rangierte sich die Gruppe Leerau 1 (Feldschützen Moosleerau) welche ebenfalls die Heimrunde der Kant. GM bestreiten darf. Auf dem 3. Rang die Mouchenjäger vom Militärschiessverein Kölliken mit 214 Punkten welche diese Quali ganz knapp verfehlt haben.

Die Gewinner der Leiterrangliste waren Lukas Keist (SG Wiliberg-Hintermoos) und Markus Blum (SG Strengelbach) welche beide hervorragende 59 Punkte schossen.

Die Spannung am Absenden stieg enorm, als die Sektions-Rangliste verkündet wurde. Jeder wollte doch die begehrte Standarte (das „Fähnli“) nach Hause holen.


1.FSG Moosleerau60.250 Punkte
2.MSV Kölliken58.930 Punkte
3.FSG Reitnau58.900 Punkte
4.SG Zofingenl57.700 Punkte

Als Erstplatzierte der Sektionsrangliste konnte die FSG Moosleerau den Wanderpreis in Form einer Zinnkanne und das Fähnli mit nach Hause nehmen. Das Wiggertaler-Fähnli gewannen die Jungschützen der SG Zofingen, welche so wohl ihren Heimvorteil nutzen konnten.

Bereits zum zweiten Mal nahmen auch Junioren am Wettschiessen teil und dies mit grossem Erfolg. Den JJ-Wettkampf gewann Marco Baumann (Feldschützen Reitnau) mit tollen 54 Punkten. Die beste JJ-Gruppe kommt ebenfalls aus Reitnau mit folgenden Schützen: Marco Baumann (54 Punkte), Nico Baumann (51 Punkte) und Fabian Lehmann (48 Punkte). Diese JJ-Gruppe konnte sich sogar für die Heimrunde der Kant. Gruppenmeisterschaft qualifizieren.

Marlen Moser gratulierte allen Gewinnern nochmals recht herzlich und wünscht „Guet Schuss“ für die qualifizierten Gruppen der Gruppenmeisterschaft (JS und JJ).