Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Das «Fähnli» verteidigt
Jungschützen-Wettschiessen

Der Höhepunkt eines jeden Jungschützenkurses findet jeweils im Juni mit dem traditionellen Jungschützenwettschiessen statt. Dieses Jahr führte erneut die SG Wiliberg-Hintermoos diesen Anlass auf dem Schiessplatz Hargarten in Reitnau durch. Es nahmen insgesamt 14 Sektionen mit 132 Jungschützen an diesem spannenden Wettkampf teil.

Das Absenden, welches durch die Bezirksjungschützenchefin Marlen Moser durchgeführt wurde, fand gleich anschliessend an den zweiten Schiessnachmittag statt. Mit hervorragenden 59 Punkten führte Marcel Müller (SG Wiliberg-Hintermoos) die Einzelrangliste an. Er gewann einen Zinnbecher. Mit je 57 Punkten folgten auf dem 2. Rang Stefan Mühlemann (SG Zofingen) und Marc Stalder (SV Vordemwald) auf dem 3. Rang.

Mit 218 Punkten gewannen Marc Stalder, Michael Schudel, Etienne Müller und Michael Hofer als beste Gruppe «Himbo IV» der SV Vordemwald tolle Naturalpreise. Auf dem 2. Rang, mit 216 Punkten, platzierte sich die Gruppe Martiloch 1 der SG Wiliberg-Hintermoos. Beide Gruppen konnten sich für die Heimrunde im Kantonalen JS-Gruppenwettkampf qualifizieren. Der Gewinner der Leiterrangliste war Markus Baumann (FSG Reitnau) mit 59 Punkten.

Die Spannung am Absenden stieg, als die Sektionsrangliste verkündet wurde. Die SG Wiliberg-Hintermoos konnte das «Fähnli» und den Wanderpokal verteidigen und darf beides für ein weiteres Jahr behalten. Platz 2 ging an den MSV Kölliken. Die Wiggertaler Standarte gewann die FSG Rothrist mit Rang 3 in der Sektionsrangliste.

Zofinger Tagblatt, 3. Juli 2007
Marlen Moser