Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Dokumente
Vereinsmeisterschaft
Bericht

Infos
Datum:5. März 2007
Text & Foto:Patrick Kyburz
Erfreuliches Rechnungsergebnis und Änderung im Vorstand

Traditionsgemäss führte der Militärschiessverein Kölliken seine Generalversammlung am ersten Freitag im März durch. Präsident Heinz Burgherr konnte dieses Jahr 19 Vereinsmitglieder begrüssen. Nach der Wahl eines Stimmenzählers und des Tagespräsidenten, dem Verlesen des letztjährigen Protokolls, präsentierte der Kassier Eric Schulz die Jahresrechnung. Er habe lange nach einem Minus in der Rechnung gesucht, begann der Kassier, doch erstmals seit 5 Jahren konnte wieder eine Vermögensvermehrung verbucht werden, dies dank dem guten Ergebnis vom Winterschiessen, welches von über 1200 Schützen besucht wurde. Dank diesem erfreulichen Rechnungsergebnis, müssen keine weiteren Sparmassnahmen ergriffen werden, der Mitgliederbeitrag, welcher letztes Jahr eingeführt wurde, bleibt aber bestehen, da man nie weiss, wie schnell sich die Situation wieder ändert.

In seinem Jahresbericht lies der Präsident das vergangene Vereinsjahr nochmals auferleben und hob einige Anlässe wie das Feldschiessen in Hirschthal, welches von einer Gruppe zu Fuss besucht wurde, die Vereinsreise in den Tierpark Goldau, die Abend- & Jurawanderungen und natürlich das Winterschiessen hervor. Im Anschluss berichtete Schiessaktuar Robert Neeser über die Schiessaktivitäten des Vereins. Gut abgeschnitten hat der Verein bei der Aargauischen Mannschaftsmeisterschaft, mit einem Gruppensieg steigt die Mannschaft dieses Jahr in die 2. Liga auf. Das Absenden der Jahresmeisterschaft brachte auch dieses Jahr keine grosse Überraschungen mit sich: zum sechsten Mal in Folge sicherte sich Kurt Matter den Sieg, allerdings nur knapp vor Josef Furrer. Mit einem grösseren Abstand folgte auf dem 3. Rang Eric Schulz. Insgesamt nahmen 15 Vereinsmitglieder an der Meisterschaft teil.

Nach 29 Jahren im Vorstand, demissionierte Josef Furrer auf diese Generalversammlung, zuletzt hatte er das Amt des 1. Schützenmeisters, des Munitiönlers und des Fähnrichs inne. An seine Stelle in den Vorstand wurde Norbert Hochuli gewählt, als neuer Fähnrich amtet nun Renato Joller. Für seine langjährige Tätigkeiten im Vorstand, konnte Josef Furrer viel Dank und einen reichhaltigen Früchtekorb entgegen nehmen. Der Rest des Vorstandes, mit Heinz Burgherr als Präsident, Patrick Kyburz, Robert Neeser und Eric Schulz, wurde für ein weiteres Jahr bestätigt. Unter dem Traktandum Ehrungen wurde Robert Neeser für seine 30 Jahre im Vorstand ebenfalls noch ein Präsent übergeben und Eric Schulz wurde für 15 Jahre im Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt. Zum Abschluss dieser durchaus höchst erfreulichen Generalversammlung offerierte der Verein – wie immer – einen kleinen Imbiss und das neue Ehrenmitglied spendete eine Runde "Kafi mit".



Von links: das neue Vorstandsmitglied Norbert Hochuli, der neue Fähnrich Renato Joller, sowie die Gewinner der Jahresmeisterschaft Josef Furrer, Kurt Matter und Eric Schulz.