Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Links & Dokumente
Fotos
Ranglisten
Bericht

Infos
Datum:4. Dezember 2011
Text & Foto:Patrick Kyburz
Spannender Wettkampf bis zum letzten Schuss

Geschossen wurde das Endschiessen zwar bereits Anfangs Oktober, das Absenden fand nun kürzlich im Schützenhaus Kölliken statt. Auch dieses Jahr war Spannung bis zur letzten Passe angesagt. Beim traditionellen Wettkampf auf 300m siegte Renato Joller, beim Damenstich hatte Annett Pasinelli die grösste Treffsicherheit. Der Vorstand verkleidete sich als Kellner und sorgte mit musikalischen und komödiantischen Einlagen für Unterhaltung.

33 Schützen – so viele wie seit 14 Jahren nicht mehr – nahmen dieses Jahr am Endschiessen teil, darunter 6 Jungschützen. Wie immer konnten beliebig viele Passen zu 10 Schuss auf die 100er-Scheibe geschossen werden, wobei am Schluss die 10 besten Schüsse zählten. Im Vergleich zum letzten Jahr wurde mehr, aber schlechter geschossen, so gab es weniger 100er zu feiern und die Anzahl Mouchen war nur knapp höher. Spannend und knapp blieb es bis zur letzten Passe. Kurz vor Schiessende schossen die Führenden gleichzeitig ihre letzte Passe. Dem Sieger Renato Joller „rutschte“ dabei noch ein 100er rein, wodurch er seinen Vorsprung etwas vergrösserte und mit 990 Punkten gewann. Damit blieb er nur 3 Punkte unter dem letztjährigem Rekord von Heinz Burgherr. Den 2. Platz sicherte sich Hans Mathys mit 982 vor Tino Pasinelli mit 980 Punkten. Knapp am Podest vorbei mit 979 Punkten landete Patrick Kyburz auf Rang 4 vor Norbert Hochuli mit 974 Zählern. Die beste Dame war Sonja Burgherr auf Rang 14, der beste Jungschütze Daniel Wälty auf Rang 24. Alle Teilnehmer konnten Naturalgaben als Preise mit nach Hause nehmen.

Beim Damenstich, welcher auf der Dartscheibe ausgetragen wurde, nahmen 11 Schützinnen teil. Es siegte Annett Pasinelli mit 197 Punkten vor Marion Schulz mit 177 und Sonja Burgherr mit 154 Punkten. Als Preise wurden hier Amaryllen und kleinere und grössere Flaschen Sekt verteilt. Beim Sie&Er-Glücksstich wurden je zwei Pfeile auf eine verdeckte Scheibe geworfen. Am meisten Glück hatten Rosa Tschanz und Norbert Hochuli vor den punktgleichen Sabrina und Tobias Burgherr. Ebenfalls punktgleich klassierten sich den Rängen 3 und 4 Ursula und Roland Kyburz vor Sonja und Heinz Burgherr.

Schlussendlich stand aber auch das gemütliche Zusammensein im Vordergrund und beim Lotto konnten zudem weitere attraktive Preise gewonnen werden, welche einerseits von den Schützen selber gespendet oder von einigen Firmen gesponsert wurden. Hier nochmals ein grosses Dankeschön an alle Spender.



Die Gewinner vom Endschiessen und vom Damenstich.
Von links: Sonja Burgherr, Tino Pasinelli, Annett Pasinelli, Renato Joller, Hans Mathys und Marion Schulz.