Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Links & Dokumente
Fotos
Ranglisten
Bericht

Infos
Datum:25. November 2007
Text:Patrick Kyburz
Fotos:Renato Joller
Spannender Wettkampf zum Saisonende









Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn es "Ende Feuer" in den Schützenhäusern heisst, dann finden landauf, landab die Endschiessen statt. Der Militärschiessverein Kölliken führte seines an zwei Wochenenden Ende September und Anfangs Oktober durch, das Absenden fand nun kürzlich in der Schützenstube der RSA Kölliken statt. Präsident Heinz Burgherr konnte zahlreiche Schützen und Schützinnen mit ihren Partnern, sowie weitere Gäste begrüssen. Die Teilnehmerzahlen konnten gegenüber letztem Jahr leicht gesteigert werden, so schossen 23 Schützen (2006: 21) das Hauptschiessen, im Damenstich kämpften 14 (12) Teilnehmerinnen um den Sieg und den Sie&Er-Glücksstich absolvierten 15 (12) Paare.

Nach dem gewohnt feinen Essen folgte das Rangverlesen der einzelnen Wettkämpfe. Beim Hauptwettkampf auf 300m wurden jeweils Passen zu 10 Schuss auf die 100er-Wertung geschossen, wobei schlussendlich das Total der besten 10 Schüsse zählte. Ein Quartett setzte sich gegen Ende deutlich vom Rest der Teilnehmer ab und die Entscheidung fiel erst mit einer der letzten geschossenen Passe, wo es dem Sieger noch einen 100er hineinschneite und er damit die Spitze übernahm. Somit blieb es bis zum letzten Schuss spannend, auch was die Plätze 2 bis 4 betraf, am Schluss trennten diese nur gerade 3 Punkte. Mit dem hohen Resultat von 983 Punkten (darunter drei 100er) gewann Patrick Kyburz das Endschiessen. Da es Tradition ist, dass jeder 100er-Schütze "es Halbeli" zahlt, wurde der Wettkampf für den Sieger recht kostspielig. Auf den 2. Rang kam Hans Mathys mit 979 Punkten und den 3. Rang sicherte sich Heinz Burgherr mit 977 Punkten, er setzte sich knapp gegen Eric Schulz mit 976 Punkten durch. Auch wenn das Siegerresultat dieses Jahr hoch war, so waren die Abstände zu den weiteren Rängen nicht. Letztes Jahr reichten 924 Punkte zum 10. Rang, dieses Jahr waren dazu 954 Punkte notwendig und die Ränge 8 und 10 trennten nur gerade 2 Punkte. Die höchste Einzelpasse schoss auch dieses Jahr wieder Heinz Burgherr mit 917 Punkten vor Hans Leuenberger mit 913 Punkten. Als Preise wurden auch dieses Jahr wieder Metzgerei-Gutscheine und Naturalgaben an alle Teilnehmer abgegeben.

Der Damenstich erfreute sich dieses Jahr grosser Beliebtheit und wurde wiederum auf der Dartscheibe ausgetragen. Auch hier konnten beliebig viele Passen zu 10 Pfeilen geworfen werden, wobei schlussendlich die beste Passe zählte. Wie beim Hauptschiessen kämpfte am Schluss ein Quartett um den Sieg und da wurde halt schon mal noch eine Passe mehr geworfen, als es knapp wurde. Die beste Treffsicherheit hatte am Schluss Sonja Burgherr mit 153 Punkten vor Corinne Leuenberger mit 148, Anita Schulz mit 145 und Leni Willimann mit 142 Punkten. Natürlich erhielt jede Teilnehmerin einen Preis, eine Amaryllis und etwas Süsses. Beim Sie&Er-Glücksstich wurden je 2 Pfeile auf eine verdeckte Scheibe geschossen, auf welcher sich Werte zwischen 0 und 10 Punkten verbargen. Am meisten Glück hatte das Präsidentenehepaar Sonja und Heinz Burgherr mit 35 Punkten. Auf dem 2. Platz folgten Corinne und Hans Leuenberger mit 32 Punkten und auf dem 3. Rang klassierten sich Ursula und Patrick Kyburz mit 31 Zählern. Natürlich konnte jedes Paar einen Preis in Empfang nehmen.

Schlussendlich stand aber auch das gemütliche Zusammensein im Vordergrund und bei einigen lockeren Spielen konnten zudem weitere attraktive Preise gewonnen werden, welche einerseits von den Schützen selber gespendet wurden, andererseits aber auch von einigen Firmen gesponsert wurden. Hier nochmals ein grosses Dankeschön an alle Spender. Mit feinen Desserts, Kaffees, dem einen oder anderen Schnäpschen und der traditionellen Mehlsuppe verging der Abends wie im Flug und damit das Schützenjahr mehr oder weniger zu Ende.