Wappen von Kölliken Militärschiessverein Kölliken
Links & Dokumente
Fotos
Ranglisten
Bericht

Infos
Datum:4. Dezember 2005
Text:Patrick Kyburz
Foto:Corinne Leuenberger
Karabinerschütze gewann das Endschiessen

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wenn es "Ende Feuer" in den Schützenhäusern heisst, dann finden landauf, landab die Endschiessen statt. Auch der Militärschiessverein Kölliken führt traditionsgemäss ein solches Schiessen durch. Geschossen wurde bereits Ende September und Anfangs Oktober auf der Regionalschiessanlage Ghürst, das Absenden fand nun kürzlich in der Schützenstube statt. Präsident Heinz Burgherr konnte zahlreiche Schützen und Schützinnen mit ihren Partnern begrüssen. Gegenüber letztem Jahr konnte dank den Jungschützen ein leichter Teilnehmerzuwachs verzeichnet werden, so schossen 22 Schützen das Hauptschiessen. Nach einem feinen Essen, führten Sepp Furrer und Robert Neeser in gewohnter Weise die Absenden der insgesamt drei Wettkämpfen (Endschiessen, Damenstich, Sie&Er-Glücksstich) durch.

Der Hauptwettkampf, das eigentlich Endschiessen, blieb unverändert: jeder Teilnehmer konnte beliebig viele Doppel mit jeweils 10 Schuss auf die 100er-Wertung schiessen, wobei am Schluss jeweils die 10 besten Zähler aus allen Passen für das Schlussergebnis zählten, maximal waren also total 1000 Punkte zu erreichen. Stellten in den vergangenen Jahren immer die Stgw90-Schützen den Sieger, so gelang es dieses Jahr Eric Schulz mit dem Karabiner den Wettkampf zu gewinnen. Mit 969 Punkten verwies er Heinz Burgherr mit 965 und Patrick Kyburz mit 962 Punkten auf die Ehrenplätze. Im Vergleich zu letztes Jahr waren die Abstände dieses Mal bedeutend kleiner geworden, so trennten den 1. und 10. Platz nur gerade 26 Punkte, vor einem Jahr waren es immerhin 40 Punkte. Der Damenstich wurde neu gestaltet: wurde er bisher mit dem Kleinkalibergewehr durchgeführt, so wechselte man dieses Jahr auf die Dartscheibe mit Pfeilen. Dafür konnten nun auch Nachdoppel geworfen werden, wobei schlussendlich die beste Passe zählte. Die beste Treffsicherheit bewies Leni Willimann mit 64 Punkten vor Sonja Burgherr mit 60 und Rita Fischer mit 52 Punkten. Auch der Sie&Er-Glücksstich wurde auf die Dartscheibe geschossen, natürlich mit verdeckter Punkteansicht. Am meisten Glück hatten auch dieses Jahr wieder Ursula und Roland Kyburz, sie erreichten 32 Punkte. Auf dem 2. Platz klassierten sich mit 29 Punkten Rita und Andi Fischer und auf dem 3. Platz mit 25 Punkten Anita und Eric Schulz. In allen drei Wettkämpfen konnten, auch dank Sponsoren, an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer attraktive und reichhaltige Preise abgegeben werden.

Schlussendlich stand aber auch das gemütliche Zusammensein im Vordergrund und bei einigen lockeren Spielen konnten zudem weitere Preise gewonnen werden, welche einerseits von den Schützen selber gespendet wurden, andererseits aber auch von einigen Firmen gesponsert wurden. Hier nochmals ein grosses Dankeschön an alle Spender. Als gute Auflockerung erwies sich das Korkenwerfen. Im Cup-Modus traten immer 2 Teilnehmer gegeneinander an, Ziel war es, eine Anzahl Korken so schnell als möglich in einen Behälter zu werfen. Unter anfeuernden Zurufen wurde Runde für Runge gekämpft. Am Ende siegte schlussendlich Andi Fischer. Impressionen vom Absenden und die ausführlichen Ranglisten findet man unter www.msv-koelliken.ch.

Sieger Endschiessen 2005

Die Preisträger vom Endschiessen und vom Damenstich (von links): Heinz Burgherr, Rita Fischer, Eric Schulz, Sonja Burgherr und Patrick Kyburz.